Ausstellungseröffnung und Umzug des Lutherdenkmals

Wir möchten Sie herzlich einladen zur Ausstellung „Berliner Mitte“!

In der Ausstellung wird die Berliner Mitte dabei räumlich weiter gefasst als im Dialogprozess zur Stadtdebatte: Die Tafeln zeigen neben den Ergebnissen aus der Stadtdebatte "Alte Mitte - neue Liebe" auch Informationen zum Humboldt Forum, zum Molkenmarkt/ Klosterviertel, zum Petriplatz/ Breitestraße, zum Workshop-Verfahren Alexanderplatz. Die Ausstellung, die am 14. November eröffnet, informiert über den aktuellen Stand der Projekte sowie über die jüngsten Beteiligungsprozesse.

Sie sind herzlich zur Ausstellungseröffnung am 14.11.2016 ab 18 Uhr eingeladen. Die Senatsbaudirektorin Regula Lüscher wird die Ausstellung eröffnen. Die Ausstellung befindet sich in Sichtweite des Rathausforums in der Karl-Liebknecht-Straße 17-19 (Ladenlokal). Sie wird vom 15.11. bis zum 13.12.2016, jeweils von 15 - 19 Uhr, der Öffentlichkeit zugänglich sein. Der Eintritt ist frei.

Und: Rund um die Marienkirche hat sich etwas getan. Rechtzeitig zum Beginn des Reformationsjahres wurden die Bauarbeiten zur Neugestaltung des Umfeldes der St. Marienkirche abgeschlossen. Die Kirche hat in den letzten Monaten auf Grundlage der Planung des Landschaftsarchitekten Levin Monsigny ein großzügig gestaltetes, barrierefrei zugängliches Umfeld erhalten. Gleichzeitig wurde das Lutherdenkmal an seinem historischen Standort wieder aufgestellt. Dort steht es aber zunächst nur provisorisch, da der Siegerentwurf des im Jahre 2016 durchgeführten Wettbewerbs für die Gestaltung der Umgebung des Lutherdenkmals noch einer Überarbeitung bedarf und deshalb nicht zeitnah umgesetzt werden kann.

Mehr dazu erfahren Sie hier: http://www.stadtentwicklung.berlin.de/aktuell/pressebox/archiv_volltext.shtml?arch_1610/nachricht6237.html